EXKURSION

Verein Freunde und Förderer des KreisMuseums Zons

ab ca. 9:00 Uhr Dienstag, 27.Februar.2018 Führung in Bonn von 11:00 - 12:30 Uhr
BESTANDSAUFNAHME GURLITT
Der NS-Kunstraub und die Folgen

Der Förderverein startet mit einer Exkursion zu der Ausstellung „Bestandsaufnahme Gurlitt – NS-Kunstraub und seine Folgen“ in der Bundeskunsthalle in Bonn.

2013 wurden bei Cornelius Gurlitt (1932 – 2014) ca. 1500 Werke, die er von seinem Vater, dem Kunsthändler Hildebrand Gurlitt (1895 – 1956), geerbt hatte, beschlagnahmt.
Das öffentliche Aufsehen war seinerzeit – und ist es immer noch – groß, stellt sich doch die Frage: Handelt es sich um Raubkunst aus der Zeit der national-sozialistischen Gewaltherrschaft?

Ein Konvolut von über 250 Kunstwerken wird hier mit Blick auf Provenienz und aktuellem Forschungsstand im geschichtlichen und kunsthistorischen Kontext gezeigt.
Termin: Dienstag, 27. Februar 2018 Abfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln, Treffpunkt: Bahnhof Dormagen, Gleis 4, um 9 Uhr; Ankunft Bundeskunsthalle: ca. 10:45 Uhr.

Beginn der 1 ½ -stündigen Gruppenführung: 11:00 Uhr. Danach besteht die Möglichkeit zu einem Imbiss im Museumscafé bzw. zu einem erneuten individuellen Rundgang durch die Ausstellung.

Rückfahrt von Bonn ca. 15:00 Uhr. Die Teilnahme ist auf 20 Personen begrenzt. Der Preis beträgt 20 €, darin enthalten sind die Fahrtkosten, der Museumseintritt und die Kosten der Gruppenführung. Anmeldung (bitte mit Angabe der Telefon-Nr.) durch Überweisung auf das Konto des Fördervereins.

Bei Rückfragen: Georg Uhlenbroich, Telefon 02131 63965.


AKTION

Verein Freunde und Förderer des KreisMuseums Zons

Samstag, 31.März.2018 bis Montag, 02.04.2018, jeweils von 11-18:00 Uhr
32. Ostereiermarkt - Kunst auf Ostereiern
Historische Techniken – Seidenbändchenstickerei oder filigrane Strohflechtungen – finden auf der fragilen Form ebenso Ausdrucksmöglichkeiten wie zarte Applikationen mit Wachs, Blüten, Papier, Perlen oder winzigen Strohpartikeln.

Zinn oder Schrauben bilden einen reizvollen Kontrast zur zerbrechlichen Schale. Zauberhafte Batikarbeiten und in Kratztechnik entstandene Kostbarkeiten laden zum Staunen ein. Nicht fehlen dürfen Malereien und Zeichnungen verschiedenster Art, die Tradition und Moderne im Gleichklang präsentieren.

Auf die jungen Besucher wartet eine kostenlose Kunstaktion. Bei Kaffee und Kuchen im Museumscafé können Sie den Besuch in Ruhe ausklingen lassen.

Eintritt: Erwachsene: 4 €, Kinder: 1,50 €, Familien mit Kindern bis 15 Jahre: 7 €


Drehorgelspieler in Zons,
copyright: Leierkastenheiterkeit