Sonntag, 8.September.2019 bis 12.01.2020
Ausstellung
NOCH ALLE TEEKANNEN IM SCHRANK?
AUßERGEWÖHNLICHE TEEKANNEN AUS DER SAMMLUNG ELKE KOSKA
Es wird schrill, außergewöhnlich und vor allem bunt: Rund 200 verrückte Teekannen aus der Sammlung der Muse und Kunstmanagerin Elke Koska zeigen ungewöhnliche Designs abseits traditioneller Formen.

Ob Kohlkopf, Menschen oder Tiere – die Form der Kanne wird auf skurile Art und Weise auf die Spitze getrieben. Jede der besonderen Kannen besitzt ganz klassisch Tülle, Henkel und Deckel und doch gibt es weitaus mehr zu entdecken.

Die Teekanne als Behälter für das warme Getränk ist Teil der Lebens- und Tischkultur. Zahlreiche Künstler haben sich mit der Gestaltung, Form und Funktion dieses Alltagsgegenstandes beschäftigt und die Kanne somit zum Kunstobjekt erhoben.

Im Gegensatz zur traditionellen bauchigen Form zeigen die ausgestellten Kannen seltsame Gestalten, bekannte Persönlichkeiten, Toilettensitze oder wahre Märchenschlösser.

Die phantasievollen und exzentrischen Designs regen zum Lachen und Wundern an. Sie geben auf ironische Art einen Einblick in unsere Gesellschaft abseits des sogenannten „guten Geschmacks“.


Sonntag, 8.September.2019 bis 12.01.2020
Ausstellung
VOLLE KANNE! DESIGN UND ZWECK EINES ALLTAGSBEGLEITERS
Die Kanne ist ein Begleiter des alltäglichen Lebens. Ob morgens früh beim ersten Kaffee oder am Nachmittag beim Fünf-Uhr-Tee: Sie erweist sich als praktisches Behältnis und schöner Blickfang auf dem Tisch.

Die Ausstellung “Volle Kanne!” widmet sich der jüngeren Geschichte der Kanne und ihrem Design: Warum sieht eine Kaffeekanne anders aus als eine Teekanne und welchen Einfluss auf die Kanne hat der Einzug von Kaffee und Kakao in Europa?

Gezeigt werden Kannen mit Schwerpunkt auf dem 20. Jahrhundert, von Gebrauchsware über Feinporzellan bis hin zu modernen Entwürfen. Kindergeschirr, kuriose und ausgefallene Formen sowie populäre Entwürfe wie die “lachende Kaffeekanne” oder Ms. Potts aus dem Disneyfilm “Die Schöne und das Biest” geben Einblick in die kulturhistorische Bedeutung der Kanne.
Feine Porzellanmalereien aus Skandinavien zeigen kunstvolle und teilweise außergewöhnliche Gestaltungsmöglichkeiten. Emaillegeschirr aus einfachem Metall steht im Gegensatz dazu für die einfachen bürgerlichen Verhältnisse.

Die Kanne ist eben nicht nur eine einfache Getränkeaufbewahrung, sondern Alltagsbegleiter, Designelement und Prestigeobjekt.